“Herzlich Willkommen” – aber mit Abstand.

Unser neuer Arbeitsalltag.

Seit unserer Eröffnung am 30.5. sind nun zwei Wochen vergangen und wir blicken auf ein paar interessante, anstrengende und – nun ja – gewöhnungsbedürftige Tage zurück.

Ein zum großen Teil komplett neues Saison-Team – manche wochenlang in den Personalhäusern ausgeharrt, manche „auf den letzten Drücker“ über die dann geöffneten Grenzen angereist – versammelt sich kurz vor dem Start mit Maske und Abstand in der leeren Lobby und lauscht den Regeln für den bevorstehenden Corona-Alltag.

So sah für viele der erste Arbeitstag aus. Teils Vorfreude, teils Anspannung, teils Ungewissheit über das Verhalten der Hotelgäste.

Unsere erste Bilanz fällt positiv aus.
Gäste halten sich tadellos an die Maskenpflicht, füllen brav ihre Selbstauskunft-Zettel aus, zeigen Verständnis für verkürzte Öffnungszeiten und geschlossene Bereiche und loben unsere Umsetzung der Corona-Maßnahmen. Mit Freude beobachten wir, dass es unseren Gästen trotz der Einschränkungen gelingt, ihren Urlaub zu genießen.

Vielleicht liegt es an der Schönheit des Bodensees, dem Glücksgefühl über den lang ersehnten Tapetenwechsel, oder einfach dem leckeren 4 Gang-Menü nach einer entspannenden Massage in unserem SPA.
Egal was es ist. Wir freuen uns über die zurückgewonnene Beinahe-Normalität und eine Mannschaft, die auf Grund der gemeinsamen Hürden einen enormen Teamgeist und besondere Einsatzbereitschaft an den Tag legt.

Wie die nächsten Wochen werden weiß niemand. Wird es bald weitere Lockerungen geben? Wie erträgt das Team die Masken in der heißen Sommersonne? Wie steuern wir den Gästeverkehr, sobald das Haus richtig voll wird? Wann kommen wir mit unserer verkleinerten Mannschaft an unsere Grenzen?
Wir wissen nur eins: Jeder einzelne gibt sein Bestes und gemeinsam sind wir stark!